Licht und Schatten umreißen die Konturen eines Raums, in dem sich die Elemente zu einer Einheit fügen, in einer perfekten Harmonie, wie sie nur die Natur erschaffen kann. Die Wärme der Sonne auf glatten Steinen, der Wind, der den salzigen Duft des Meeres mit sich trägt.

Die Wolken zerteilen und vereinigen sich in ständiger Bewegung, das Wasser legt in einem Spiel der unermüdlichen Veränderung lange Wege auf dem Meer, am Himmel und auf der Erde zurück. Der anscheinend unbewegliche Stein ist Zeuge von Veränderungen, die das Vergehen der Zeit nachzeichnen, die nach oben gereckten Bäume suchen den Himmel.

Die Elemente bewegen sich in einem harmonischen Tanz von Formen und Empfindungen, wie die Materialien, die Silhouetten formen, mit denen man sich spontan umhüllt. Das Licht als freundliche und stille Zuschauerin setzt mit seinem Blick die Fragmente eines perfekten Bildes zusammen und führt uns auf die Wanderschaft zu unbekannten und doch vertrauten Orten. Orte, die Teil der intimsten Geografie sind, die in jedem von uns und in unseren Gefühlen anwesend ist.

Close

Möchten Sie unseren Newsletter erhalten?